Varianta - Varianta K3

 

Die Varianta K3 zählt zu den populärsten Segelbooten unter Regattaseglern in Deutschland.

 

Sie basiert auf einem Kielschwerter, der unter dem Namen „Randmeer“ vom holländischen Konstrukteur E.G. van de Stadt entworfen wurde.

 

Erstmals gebaut wurde die Varianta K3 von der Dehler Bootswerft.

 

Bis zum Jahr 1982 fertigte die Dehlerwerft knapp 4.000 Exemplare der Varianta K3 an.

 

Die K3 misst 6,40 m in der Länge und 2,10 m in der Breite. Sie verfügt über eine kleine abnehmbare Kajüte, das so genannte Hardtop, und ist nicht selbstlenzend. Der Tiefgang beträgt von 0,60 m bis zu 1,30 m mit Schwert.

 

1967 kam die Varianta K4 mit gestreckter, fester Kajüte mit Schiebeluk und vier Kojen sowie selbstlenzendem Cockpit auf den Markt.

 

1973 folgte die Weiterentwicklung Varianta 65, die in der Länge 10 cm mehr aufweist, über eine größere Kajüte verfügt und ein stark erhöhtes Cockpitsüll besitzt.